Schneidemesser – Erfahren Sie worauf es wirklich ankommt

Schneidemesser leicht gemacht

Es macht einen großen Unterschied, ob Sie sich für Netzdinger wie ein Brotmesser entscheiden, oder ob Sie sich ein Schneidemesser kaufen möchten. Ein Schneidemesser ist für viele Dinge täglich immer wieder im Einsatz und damit viel strapazierter als zum Beispiel ein Brotmesser. Mit einem Schneidemesser sollten Sie deswegen auch eine Vielzahl von Dingen schneiden können. Dementsprechend müssen Sie sich überlegen für was für ein Schneidemesser Sie sich entscheiden.


Überlegen Sie sich was Sie täglich schneiden


Es kommt ganz darauf an, was Sie täglich schneiden. Wenn Sie hauptsächlich Obst und Gemüse schneiden, dann lohnt sich auf jeden Fall ein kleines und handliches Messer, dass gut in der Hand liegt.

Wenn Sie allerdings auch Fleisch und Fisch schneiden wollen, dann können wir Ihnen ein Messer mit einer größeren Schneide empfehlen. Egal für welche Art von Messer Sie sich entscheiden, Sie sollten natürlich sicher gehen, dass diese ausreichend scharf sind.


Das Messer sollte gut in der Hand liegen


Eigentlich ist es egal ob Sie ein Hobbykoch sind oder nur gelegentlich etwas kochen wollen. Bevor Sie sich ein Messer anschaffen, sollten Sie sicher gehen, dass das wirklich gut in der Hand liegt und Sie gerne damit schneiden würden.

Dazu gehört natürlich auch, dass das Messer scharf ist und Sie das Messer auch erneut schärfen können, wenn das benötigt wird. Dabei kommt es auch auf das Material des Messers an. In einem anderen Eintrag haben wir bereits zum Thema Brotmesser ein Messer aus Edelstahl empfohlen, bei dem auch der Griff aus Edelstahl ist.


Halten Sie Ihr Schneidemesser immer sauber


Vor allem, wenn Sie Ihr Messer mehrmals täglich benutzen, dann sollten Sie sich angewöhnen das Messer immer direkt nach der Benutzung zu spülen. Dazu brauchen Sie oft auch nur Wasser und können auf Spülmittel verzichten. Lediglich wenn Sie Zwiebeln, Knoblauch, Fleisch oder Fisch schneiden, ist es unbedingt notwendig das Messer gründlicher zu waschen.

Bei wässrigen Obstsorten oder Gemüse werden Sie aber keinen Geruch feststellen, wenn das Messer nur mit Wasser gespült wurde. Lassen Sie das Messer nach dem Waschen, egal ob mit oder ohne Spülmittel, nicht einfach nass liegen! Nach dem Waschen sollten Sie das Messer immer direkt auch trocknen.


Viele Dinge, die wir ständig benutzen, schmeißen wir hin und wieder gerne in die Geschirrspülmaschine. Davon sollten Sie bei scharfen Messern aber unbedingt absehen, denn sie werden dort lange feucht gehalten und verlieren über die Zeit sehr schnell Ihre Schneideleistung und müssen öfter geschärft werden.

Sind Sie neugierig geworden?

Lesen Sie doch hier weiter

Menu