Brotmesser – Auf diese Dinge sollten Sie achten

BrotmesserimHaushalt

Bevor Sie sich ein neues Brotmesser kaufen, sollten Sie sich gut überlegen wie viel Geld Sie ausgeben möchten. Bevor Sie Ihren Preisrahmen zu eng schnüren, sollten Sie aber bedenken, dass es sich wirklich lohnen kann ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen. Wenn Sie sich gleich für ein wirklich gutes Brotmesser entscheiden, dann ist es so schnell nicht notwendig wieder ein Messer zu kaufen. Wie viele andere Dinge auch, ist es kein Problem ein Messer als Netzdinger zu bestellen.


Ein gutes Brotmesser sollte bestimmte Eigenschaften erfüllen


Noch bevor Sie sich für den Kauf eines neuen Brotmessers entscheiden, sollten Sie auf ein paar wirklich wichtige Dinge achten. Nur so kann sich der Kauf wirklich lohnen und Sie haben die Chance das Messer ein Leben lang nutzen zu können:

  • Sie sollten das Messer schärfen können – nur so können Sie sicher gehen, dass es auch nach vielen Benutzungen noch scharf bleibt und ohne Probleme schneidet
  • Das Messer sollte rostfrei sein – sollte das Messer rostig werden, ist das Schneiden oft nicht nur unhygienisch, sondern auch weniger effizient
  • Das Material des Griffs sollte robust sein – besonders ärgerlich wäre es, wenn die Schneide noch scharf ist und funktioniert, aber der Griff plötzlich abbricht

Achten Sie auf das Material des Messers


Ein wirklich gutes Messer sollte aus Edelstahl sein. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass Sie das Messer problemlos schärfen können und es trotzdem nicht rostet. Sie werden schnell merken, dass ein Messer aus Edelstahl besser schneidet und Ihnen länger treu sein wird. Der Griff hingegen muss nicht zwangsläufig aus Edelstahl sein, viele Hersteller schwören hier auf Holz. Dabei sollten Sie allerdings bedenken, dass Holz schnell verfärben kann und sich natürlich auch mit Wasser vollsaugen kann.

Bei unrechtmäßigem Gebrauch oder Feuchte kann es bei einem Holzgriff außerdem zu Schimmel kommen, was Sie natürlich unbedingt vermeiden wollen. Eine weitere Alternative sind auch noch Griffe aus Plastik. Solange das Material gut verarbeitet ist, kann Ihnen auch ein Plastikgriff gute Dienste erweisen. Insgesamt werden Sie mit einem Messer aus Edelstahl, also Griff und Schneide, die längste Freude haben.


Worauf Sie achten sollten und wie Sie Ihr Messer pflegen


Wenn Sie einen Geschirrspüler haben, dann sollten Sie es vermeiden Ihre scharfen Messer dort zu spülen. Das Problem hierbei ist, dass das Messer samt Schneide zu lange nass ist und somit an Schärfe verlieren kann. Oft bleibt der Geschirrspüler auch nach der Nutzung noch geschlossen stehen und das Messer wird erhöhter Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Auf diese Weise wird Ihr Messer schnell stumpf werden und Sie müssen es zu oft neu schärfen.


Aber auch, wenn Sie mit der Hand spülen, sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Messer immer direkt nach dem Abwaschen auch trocknen. Nur so können Sie eine maximale Lebensdauer garantieren.

Planen Sie eine neue Anschaffung?

Nehmen Sie sich diese Tipps zu Herzen

Menu